Aktuelles

Geschrieben am 28. März 2017 von LERNEN FÖRDERN

Zeitschrift LERNEN FÖRDERN

Aktuelle Ausgabe: 1/2017
„Inklusive Wege in Arbeit – Welche Chancen haben Jugendliche mit Lernbehinderungen?“

Als Einzelexemplar erhältlich in der Geschäftsstelle
Bestellen Sie Ihr Exemplar im Einzelversand für 5,90 EUR:
material@lernen-foerdern.de

Geschrieben am 20. Februar 2017 von LERNEN FÖRDERN

Neue Selbsthilfebroschüre „Band 7- Erwachsen werden“

Seit 2009 gibt der LERNEN FÖRDERN-Bundesverband Informationsbroschüren in der Reihe „Aktivität und Teilhabe“ heraus. Diese Hefte richten sich an Eltern und Jugendliche, aber auch an Fachkräfte, die mehr über die Bedürfnisse und Herausforderungen von Menschen mit Lernbehinderungen erfahren möchten:

Aktuell erschienen: Band 7 – Erwachsen werden (ISBN: 978-3-943373-10-3)

Die Broschüre steht hier zum kostenlosen Download bereit.

Geschrieben am 8. Februar 2017 von LERNEN FÖRDERN

Computer-Spiele in der Familie – Tipps für Eltern in leichter Sprache

Die AJS NRW und der Spieleratgeber NRW haben gemeinsam eine Broschüre in leichter Sprache erstellt. Darin finden sich verständliche Informationen und alltagstaugliche Tipps zum Umgang mit Games in der Familie.

Gemeinsam herausgegeben wird die vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen geförderte Broschüre von der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW (AJS) und dem Spieleratgeber NRW der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW.

Link zum Download der Broschüre: http://www.ajs.nrw.de/leichte-sprache-computer-spiele-in-der-familie-tipps-fuer-eltern/

Die Broschüre ist auch in gedruckter Form erhältlich bei der AJS NRW und der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW. Bestellungen an die AJS werden gerne per Mail (info@ajs.nrw.de) entgegen genommen. Einzelexemplare versenden wir kostenlos. Bei Bestellungen von größeren Mengen fallen nach Absprache Versandkosten an.

Geschrieben am 5. Dezember 2016 von LERNEN FÖRDERN

Neues Nachrichten-Angebot im Deutschlandfunk

„Niemanden von Informationen ausschließen“

Seit dem 02.12.16 sendet der Deutschlandfunk freitags nach den regulären Nachrichten um 20 Uhr in einem Wochenrückblick die wichtigsten Nachrichten in „Einfacher Sprache“. Das Angebot richtet sich an Menschen, die den üblichen Sendungen nicht ohne Weiteres folgen können – aus den verschiedensten Gründen. „Wir stellen uns auf den Standpunkt, dass diese Menschen genauso dazugehören wie alle anderen auch“, sagte Nachrichtenchef Marco Bertolaso im DLF.

Einen digitalen Überblick gibt es unter:

http://www.nachrichtenleicht.de

Geschrieben am 28. November 2016 von LERNEN FÖRDERN

Zeitschrift LERNEN FÖRDERN

Aktuelle Ausgabe: 4/2016
„Gender – Was ist geschlechtergerecht?“

Als Einzelexemplar erhältlich in der Geschäftsstelle
Bestellen Sie Ihr Exemplar im Einzelversand für 5,90 EUR:
material@lernen-foerdern.de

Geschrieben am 13. Oktober 2016 von LERNEN FÖRDERN

„Runder Tisch: Inklusion“ in Lünen

Gemeinsamer Diskurs am 15.11.16 mit Sonderpädagogen, Lehrern und Vertretern aus (Förder-) Schulen zum Thema: Arbeit und Qualifizierung.

Um bedarfs- gerecht zu unterstützen und langfristige Brücken zu bauen, benötigen wir den regelmäßigen Dialog mit Schulen und betroffenen Institutionen. Welche Maßnahmen müssen weiter gefördert werden? Wo gibt es Unterstützungsbedarf? Was können wir als Fachverband tun?

Für einen aktuellen Abgleich, lädt der LERNEN FÖRDERN Landesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinde- rungen Nordrhein-Westfalen e.V. zum gemeinsamen Diskurs ein. Die Plätze sind begrenzt. Bei Interesse an einer Teilnahem melden Sie sich bitte unter der info@lernen-foerdern-nrw.de.

Geschrieben am 5. August 2016 von LERNEN FÖRDERN

Zeitschrift LERNEN FÖRDERN

Aktuelle Ausgabe: 3/2016
Was bedeutet „Gesundheit“ für uns?

Als Einzelexemplar erhältlich in der Geschäftsstelle
Bestellen Sie Ihr Exemplar im Einzelversand für 5,90 EUR:
material@lernen-foerdern.de

Geschrieben am 13. Juni 2016 von LERNEN FÖRDERN

Jakob Muth-Preis für inklusive Schule geht erneut nach NRW

MSW-Pressinfo vom 03.06.2016

Zum ersten Mal wird ein Gymnasium ausgezeichnet – Ministerin Löhrmann gratuliert Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Als erstes Gymnasium überhaupt erhält das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim den Jakob Muth-Preis für inklusive Schule, mit dem vorbildhafte Angebote beim gemeinsamen Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung auszeichnet werden. Schulministerin Sylvia Löhrmann zeigte sich sehr erfreut über die Auszeichnung: „Das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim zählt unbestritten zu den Vorreitern der Inklusion an Gymnasien. Die Schule hat schon auf der diesjährigen Bildungsmesse didacta viele Besucherinnen und Besucher mit ihrem ausgefeilten pädagogischen Konzept überzeugt.“ NRW könne sich glücklich schätzen, so viele Schulen zu haben, die für ihre pädagogische Arbeit ausgezeichnet werden, so Ministerin Löhrmann weiter. „Damit erfährt das große Engagement unserer Schulen zu Recht eine Wertschätzung.“